Annabelle von Ahrensberg

wird dargestellt von Jutta Liebrenz


Im Zuge ihres ausgeprägten Selbstbewusstseins hat Annabelle von Ahrensberg keine Minute daran gezweifelt, dass Hagen Hanfkötter sie auswählen würde. Die Pläne für ein Golfhotel liegen bereits im Koffer der Düsseldorferin, die vor ihrer Bewerbung bei Landwirt sucht Liebling nachgeprüft hat, ob Hagens Land für den Bau einer 24-Loch-Golfanlage ausreicht.

Der vorherige Freund der Chefin einer Modellagentur hat sie vor einem Jahr wegen einer Jüngeren verlassen und realisiert nun mit der Nachfolgerin das Golfprojekt, dass sie einst gemeinsam geplant hatten.

Wär doch gelacht, wenn Annabelle nicht auch einen neuen Landlord für die Erfüllung ihrer Träume fände.
Sie fällt aus allen Wolken, als Hagen sich für Resi entscheidet.

Doch warum treibt sie sich eigentlich noch in der Gegend herum? Das muss einen speziellen Grund haben. Hofft sie, dass Hagen sich umentscheidet?
Mordverdächtig ist sie nicht, denn zur Tatzeit war sie auf einer Gartenparty in Düsseldorf. Aber vielleicht hat die Tat ja irgendwie indirekt mit ihr zu tun?