Streit, Verhöre, dramatische Szenen....

...und immer diese SCHAULUSTIGEN! Ja, die Schaulustigen sind ausdrücklich erwünscht, wenn das Mordopfer gefunden wird, wenn Polizei und Bürgermeister zur Pressekonferenz einladen, wenn sich zwei Verdächtige mitten auf dem Kaltenweider Platz in die Haare kriegen (ob wohl jemand handgreiflich wird?) und wenn der Kommissar die (trauernde?) Witwe im Biergarten eines Restaurants am Marktplatz befragt. 

Natürlich erlebt auch der Täter / die Täterin das blamable Gefühl, vor den Augen vieler Menschen verhaftet zu werden.
Dabei werden wir sicher auch eine krude Rechtfertigung für die Tat hören.... Mörder meinen ja meistens, dass ihrem Tun eine gewisse Logik innewohnt.

Dies sind die Termine und Orte der Schauspielszenen:

- Am Sonntag, 8. September, wird die KriminaLa mit einer spektakulären Szene auf dem Theissenplatz an der Walsroder Straße um 18 Uhr eröffnet.

- Am Montag, 9. September, findet die Live-Szene um 17 Uhr im Rathaushof statt: Bei der „Polizei-Pressekonferenz“ kann man den Ausführungen von Kommissar und Bürgermeister zuhören, aber die Beteiligten auch selbst mit Fragen löchern.

- Am Dienstag, 10. September, erleben die Gäste um 17 Uhr auf dem Marktplatz, wie der Kommissar die Witwe des Ermordeten verhört.

- Am Mittwoch, 11. September, stellt sich beim Krimi-Dinner in Engelbostel ab 19 Uhr Erstaunliches über einen Verdächtigen heraus und die Dinnergäste können allen Verdächtigen persönlich Fragen stellen.

- Am Donnerstag, 12. September, treffen drei Verdächtige um 17 Uhr im CCL aufeinander und die Zuschauer werden erstaunt sein, was sich dabei herausstellt.

- Am Freitag, 13. September, kommt es um 17 Uhr zu einer folgenschweren Begegnung zweier Verdächtiger auf dem Kaltenweider Platz.

- Am Sonnabend endet die KriminaLa mit einer Abschlussparty ab 19 Uhr im City Center. Alle registrierten „Ermittler“ und „Ermittlerinnen“ sind eingeladen, bei freiem Eintritt den Showdown zu erleben und natürlich die Auslosung der Hauptgewinne.